Neubau Wasseraufbereitungsanlage Wasserwerk Schwerte

© Gelsenwasser AG

Projektdaten

Standort Bruchstraße 60, 58239 Schwerte
Bauherr Wasserwerke Westfalen GmbH, Schwerte
Generalplanung Gelsenwasser AG, Gelsenkirchen
Baugrundgutachter BauGrund Ingenieurgesellschaft mbH, Bochum
Tragwerksplanung MI – MEYER · Ingenieure GmbH, Bochum
Bauzeit 2017 - 2019
BRI 47.600 m³
NGF 5.390 m²
Unsere Leistung Baustatische Prüfung und Bauüberwachung

Projektbeschreibung

Seit 1955 besteht das im Ruhrtal gelegene Wasserwerk Westhofen. Seit 2001 ist die Wasserwerke Westfalen GmbH, eine Tochtergesellschaft der Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH und der Gelsenwasser AG, Betreiber der Anlage. Die Jahreskapazität des Werks Westhofen beträgt 27.000.000 m³ Trinkwasser pro Jahr.

Aufgrund der Erneuerung des Wasserrechts wird zum vorbeugenden Trinkwasserschutz eine neue Wasseraufbereitungsanlage auf dem Gelände des Wasserwerkes Schwerte-Westhofen gebaut. Diese Anlage mit den Grundrissabmessungen von ca. 81 m x 36 m und einer Höhe von ca. 15,50 m wird westlich des bereits bestehenden Wasserwerks errichtet und erhält:

  • zwei unterirdischen Reinwasserkammern als Zwischenspeicher
  • drei Ozonreaktoren zum Aufbrechen persistenter Verbindungen
  • vier Filtrationsbecken zur Partikelentfernung
  • vier Absorptionsbecken zur Entfernung organischer Belastung
  • eine 2-straßige physikalische Entsäuerungsanlage

Durch zwei Pumpen im Parallelbetrieb erreicht die Anlage eine maximale Gesamtfördermenge von 4.000 m³/h.

Projektstandort

Diese Seite verwendet Cookies

Um Ihnen den Aufenthalt auf unserer Seite so angenehm und komfortabel wie möglich zu gestalten, verwenden wir Cookies.